Bärlauch-Walnuss-Grissini

Freunde zu Besuch und ihr braucht etwas zum knabbern? 

Hier haben wir für euch unser Rezept für die Bärlauch-Walnuss-Grissini. 

ZUTATEN:

für 4 Portionen

  • 250g Vollkornmehl
  • 1/2 Würfel Germ oder 1 Packung Trockengerm
  • 1 Prise Salz
  • 170ml Wasser 
  • 1 kleine Handvoll Bärlauch (15g)
  • 30g grob gehackte Walnusse
  • 2 EL Olivenöl

ZUBEREITUNG:

Zu Anfang den Bärlauch waschen, trockenschütteln und in feine Streifen schneiden.

Danach die Germ in warmen Wasser auflösen und mit allen anderen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Falls man Trockengerm verwendet können alle Zutaten in der Rührschüssel vermischt werden. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 min gehen lassen.

Sobald der Teig etwa die Hälfte an Volumen zugelegt hat aus der Schüssel lösen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 20 kleine Stücke teilen. Dazu den Teig halbieren und 2 gleich große Rollen formen. Danach von den Rollen jeweils 10 gleich große Stücke abstechen. Das Mehl von der Arbeitsfläche wischen und die Teigportionen zu dünnen Rollen formen (so lang wie euer Blech breit ist).

Das Backrohr auf 200 ° vorheizen und die Grissini für 15 min backen. Nach dem Backen auf einem Gitter etwas abkühlen lassen und das Rohr ausschalten. Wer möchte kann die fertigen Grissini nochmals für 10 Minuten im abgkühlten Rohr Nachtrocken – so bleiben sie länger haltbar. Die vollständig abgekühlten Bärlauch Grissini halten sich gut in einer luftdicht verschlossenen Dose.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.