Dieser fluffige Schokoschmarrn heitert so manche düstere Zeiten ein wenig auf.

Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, sind wir zwei gegen jegliche VERBOTE! Wir lieben den Spruch „Die Dosis macht das Gift!“ und plädieren zu täglichen Genussmomenten.

Ein wahrer GENUSS ist unser SCHOKOSCHMARRN mit Beerenragout.

ZUTATEN:

für 2 Portionen

  • 3 Eier
  • 1/8l Milch 
  • 1 EL Kristallzucker
  • 80 g Vollkorn-Mehl 
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Schuss Rum 
  • 1 EL Butter oder Öl 
  • 1 Prise Zimt & Kardamom gemahlen

für das Beerenragout:

  • 200 g Beerenmix (TK) 
  • 1 TL Vanillezucker
  • 100ml Johannisbeersaft

ZUBEREITUNG:

Das Backrohr auf 180°C vorheizen. Eier in Dotter und Eiklar trennen. Anschließend Eidotter, Milch, Mehl, Rum und Backpulver mit einem Schneebesen in einer Schüssel glatt rühren. Die Masse einige Minuten stehen lassen ,damit das Vollkornmehl aufquellen kann.

Das Eiklar gemeinsam mit dem Kristallzucker zu cremigem Schnee schlagen. Die Hälfte des geschlagenen Eiklar-Schnees in die Mehl-Milch-Mischung rühren und anschließend den restlichen Schnee unter die Teigmischung heben.

In einer Pfanne (mit hitzebeständigem Griff! Ø 24 cm) Öl erhitzen. Teig einfüllen, gleichmäßig verteilen und bei mäßiger Hitze ca. 30 Sekunden anbacken. Der Teig ist ausreichend angebacken wenn er sich leicht an der Seite anheben lässt und er nur eine leichte Bräunung hat. Den Schmarrn ins Rohr (mittlere Schiene / Gitterrost) stellen und 8-10 Minuten backen.

Für das Beeren-Ragout in einem Topf den Zucker karamellisieren und mit dem Johannisbeersaft ablöschen. Anschließend die Beeren einrühren und aufkochen lassen. Gegeben falls das Ragout mit Maizena binden.

Den Schmarrn aus dem Rohr nehmen und mit einer Küchenhilfe in gleich große Stücke teilen. Einmal durchschwenken und auf einem Teller mit Staubzucker abrichten.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.