ENDOMETRIOSE, was ist das?

Endometriose ist eine chronische Erkrankung, welche ausschließlich Frauen im gebärfähigen Alter betrifft.

Im Normalfall ist die Gebärmutter innen vollständig mit Gebärmutterschleimhaut ausgekleidet und bereitet sich auf das befruchtete Ei vor.

Bei der Endometriose wächst nun Gebärmutterschleimhaut auch außerhalb der Gebärmutter, zum Beispiel im Bereich der Scheide, der Eierstöcke, der Harnblase, … sie kann sich aber auch im Bereich des Darmes oder im Becken- und Bauchraum vermehren.

Betroffene klagen häufig über starke Schmerzen – meist vor oder während der Menstruationsblutung. Wenn die Erkrankung chronisch verläuft bleiben die Schmerzen oft dauerhafter Begleiter. Doch auch Beschwerden während des Geschlechtsverkehrs sind keine Seltenheit und stellen eine große Belastung für die Frauen dar, auch ein unerfüllter Kinderwunsch ist häufig Thema.

Ist eine Beteiligung der Blase oder des Darms gegeben, kann auch das Harnlassen oder der Stuhlgang qualvoll sein.

Das größte Problem an der Erkrankung ist der lange Weg bis zur endgültigen Diagnosestellung, begleitet von monat- bis jahrelangen Unterbauchbeschwerden. Wenn man nun endlich weiß, woher die Bauchschmerzen kommen gibt es neben der medikamentösen oder operativen Therapie noch eine ganz wichtige Therapiesäule: Die Ernährung.

Mit der richtigen Ernährung zu mehr Wohlbefinden

Endometriose kann durch einzelne Änderungen in deinem Ernährungsverhalten nicht geheilt oder verhindert werden. Eine optimale, entzündungshemmende Diät mit hoher Anzahl an Antioxidantien trägt jedoch dazu bei, Symptome zu reduzieren und mehr Wohlbefinden zu erlangen.

Du bist betroffen und wünscht dir mehr Lebensqualität durch eine individuell angepasste Ernährung?

Dann bist du bei uns genau richtig. Wir unterstützen DICH dabei, DEINEN Weg zu finden.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.